Die Keltensiedlung am Sandberg bei Roseldorf

Am Fuße des Sandberges bei Roseldorf liegt die größte keltische Freilandsiedlung Österreichs.

Aufgrund zahlreicher Oberflächenfunde, darunter Gold- und Silbermünzen, ist sie seit mehr als hundert Jahren bekannt.

Das Forschungsprojekt "Fürstensitz-Keltenstadt" Sandberg wurde 1995 vom Naturhistorischen Museum Wien ins Leben gerufen. Wissenschaftliche Ausgrabungen vor Ort werden jeweils im Sommer durchgeführt.

Durch den seit 2005 rund um die Keltensiedlung angelegten Themenweg kann man sich anhand von Durchblickpanoramen und Schautafeln über die Geschichte der Kelten allgemein und über die bisherigen Forschungsergebnisse am Sandberg bei Schönwetter ganzjährig informieren.

In Roseldorf 29, bei Weingut Zöchmann Reinhard, ist ein Schauraum eingerichtet, der einen Überblick über die Ausgrabungen der Keltensiedlung am Sandberg zwischen Roseldorf und Platt und die daraus gewonnenen Erkenntnisse vermittelt. Die ausgestellten Exponate werden von Zeit zu Zeit geändert.

Der Schauraum ist gegen Voranmeldung unter Telefonnr.: 0664/8398984 oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu besichtigen. Eintritt € 1.-

 

... mehr Information (zur Forum-Sandberg-Homepage)

INFORMATION:
Naturhistorisches Museum Wien
Dr. Veronika Holzer (Projektleitung)
Tel.: +43/1/52177-281
www.keltenforschung-roseldorf.com

Verein "Forum Sandberg"
www.forum-sandberg.com


Foto: LPS/Stefan